Safe the Date: Benefizkonzert der Bigband des Heeresmusikkorps Koblenz zugunsten des SPV am 25.Oktober 2017 in Groß-Gerau

Mögen Sie traditionellen Swing und modernen Jazzrock?

Dann lassen Sie sich begeistern von den 18 Musikern der Bigband des Herresmusikkorps Koblenz am 25.10.2017 um 19.30 Uhr in der Stadthalle Groß-Gerau (Einlass ab 18.30 Uhr).

Auf Einladung des Rotary-Clubs Groß-Gerau/Rhein-Main in Kooperation mit dem Sozialpsychiatrischen Verein Kreis Groß-Gerau e.V. (SPV) spielt die Bigband-Formation Hits der großen Swingära und Jazzstandards für einen guten Zweck.

Wer sich Karten sichern will: https://www.adticket.de/Benefizkonzert-der-Bigband-des-Heeresmusikkorps-...

Der Erlös der Veranstaltung geht an den Sozialpsychiatrischen Verein Kreis Groß-Gerau e.V.

Initiative „Stark in Arbeit“ ist gestartet: Neues Angebot für langzeitarbeitslose Menschen mit psychischen Problemen nahm seine Arbeit auf

In der Solvere gGmbH und dem Sozialpsychiatrischen Verein Kreis Groß-Gerau e.V. (SPV) hat das kommunale Jobcenter des Kreises Groß-Gerau zwei erfahrene Partner gefunden für die Realisierung der Maßnahme „Stark in Arbeit“ (SiA). Diese startete Anfang April in neuen Räumlichkeiten in der Kreisstadt und richtet sich an erwerbsfähige Menschen zwischen 18 und 60 Jahren, die Leistungen des Jobcenters beziehen (ALGII) und gleichzeitig von psychischen Problemen oder seelischen Erkrankungen betroffen sind.
Ziel ist es, deren Vermittlungschancen zu erhöhen. Hier sind individuelle Maßnahmen und eine bedarfsorientierte psychosoziale Stabilisierung der Teilnehmer wichtig. Die Sozialpädagogen der Fachdienste Solvere gGmbH und SPV haben große Erfahrung in der Arbeit mit psychisch belastenden Menschen und bieten im Rahmen von „Stark in Arbeit“ ein auf die Zielgruppe abgestimmtes Programm mit Einzel- und Gruppengesprächen.
Dabei werden sie mit den Teilnehmern eine leistungsentsprechende berufliche Orientierung und Perspektive entwickeln. In Gruppencoachings lernen diese neue Strategien zum Umgang mit psychischen Erkrankungen und tauschen sich mit Anderen aus, die ähnliche berufliche und private Biografien haben und vergleichbare Probleme mit sich herumtragen. Zur Praxis gehört unter anderem das Üben von Bewerbungsgesprächen. Außerdem werden den Teilnehmern mögliche begleitende Hilfsangebote vorgestellt.
Zum Hintergrund:
Laut einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und der Universität Halle-Wittenberg sind etwa ein Drittel der Langzeitarbeitslosen von psychischen Erkrankungen betroffen. Ängste und Depressionen sind häufige Erscheinungen in unserer Gesellschaft, aber bei Menschen im ALGII-Bezug treten sie gehäuft auf. Die Wechselwirkung zwischen Erwerbslosigkeit und psychischen Problemen ist erwiesen, wobei letztere sowohl Ursache als auch Folge sein können.
Standardmaßnahmen der allgemeinen Förderung aus der Langzeitarbeitslosigkeit greifen bei dieser besonderen Gruppe oft nicht. Menschen mit psychischen Einschränkungen sind bei ungewohnten Belastungen in besonderem Maße von Krisen bedroht. Psychische Erkrankungen verlaufen zudem vielfach in Phasen, das heißt stabile Phasen mit hoher persönlicher Kompetenz wechseln sich mit Phasen der Krise ab, in denen viele dieser Kompetenzen verloren gehen.
Die Solvere gGmbH ist eine Werkstatt für Menschen mit seelischer Behinderung , der Sozialpsychiatrische Verein Kreis Groß-Gerau e.V. ein psychosozialer Hilfsverein und ein freigemeinnütziger Träger der psychosozialen Versorgung im Kreis Groß-Gerau.

64 selbstgebackene Kuchen gingen über die Theke

Klienten und Mitarbeiter des SPV Zentrum Biebesheim backten viele Kuchen für den Ökomarkt am 25.05.2017 in Erfelden.

Nach der erfolgreichen Premiere beim letztjährigen Ökomarkt waren Besucher und Mitarbeiter des Zentrum Biebesheim des Sozialpsychiatrische Verein Kreis Groß-Gerau e.V. (SPV) auch dieses Jahr wieder beim Markt in Erfelden mit selbstgebackenen Kuchen vertreten.

Am Ende waren es 64 verkaufte Kuchen, die am Vortag alle in der Tagesstätte in Biebesheim und in den Wohneinrichtungen des SPV in Riedstadt mit viel Einsatz selbst hergestellt worden waren.
Auch am Markttag packte eine Gruppe von Klienten und Mitarbeitern mit an und neben den süßen Köstlichkeiten gingen zudem reichlich Kaffee, Tee und Kakao über die Theke des SPV-Standes. Viele Besucher schauten vorbei und nutzen auch die Gelegenheit, sich über die zahlreichen Angebote des Vereins, insbesondere über das Projekt „Begleitetes Wohnen von psychisch erkrankten Menschen in Familien“, zu informieren.

Durch den guten Zuspruch angespornt, entschlossen die Mitwirkenden am Ende des Festes spontan, auch im nächsten Jahr für das leibliche Wohl der Marktbesucher zu sorgen.